Pyrenäen 2015 - Route/Etappen - Teil 2 - Argelès-Gazost - Vicdessos


Argelès - Gazost bis Arreau

Die Berge sind noch verhangen mit Nebel, Patricia fährt direkt los Richtung Tourmalet - die anderen beiden nehmen den Camper für die ersten 20 km. Es ist noch kühl.
Nach Luc St Saveur geht es gleich rauf auf den 2115m hohen Col de Tourmalet - unterwegs sind noch weitere Radler, die das gleiche Ziel haben. Es hat dichter Nebel - jedoch ganz oben öffnet sich die Decke und sogar Sonnenschein bei 6 Grad. Nach einigen Pausen im Camper erreichen alle einzeln den Col de Tourmalet und im Camper wärmen sie sich auf. Wir verladen die Velos und alle fahren mit dem Camper mit mir runter, bei Nebel und nassen Strassen ist das sicherer! Im Tal unten in Ste Marie steigen sie wieder aus und fahren zum Col d'Aspin hinauf auf 1304 m - oben leider dichter Nebel und auch einige Kühe auf der Strasse, bevor es runter nach Arreau geht. Eine eher enge und kurvenreiche Strecke!
Pässe - Tourmalet und Aspin,  62 km

Arreau - Castillon en Couseran
Nach einer kühlen Nacht geht es quer durch Arreau und die Strasse steigt gleich gemütlich zum Col de Peyresourde 1589m hinauf an, nun mit toller Aussicht, viele Geier kreisen oben!
Weiter mit zügiger Abfahrt nach Luchon hinunter, dort die Velos von Sabine/Reto einladen und nach St.Beat fahren. Patricia fährt direkt nach St.Beat wo es auf den nächsten Col de Menté 1349 mit über 9% Steigung hinauf geht, Sonnenschein und angenehm warm! Anschliessend folgt die Abfahrt auf schmaler Strasse und dann die weiteren steilen 400 m wieder hinauf zum Col Portet d'Aspet 1069m. Oben kaufe ich etwas Käse für den Apéro und noch Honig für zu Hause, bevor ich mit Reto im Camper ins Dorf Castillon fahre - Camp Municipal. Dort erwarten wir Patricia und Sabine kurz danach und gemeinsam gehen wir ins kleine Dorf essen. 
Pässe - Peyresourde, Menté, Portet d'Aspin, 100 km

Castillon - Vicdessos
Zuerst richtig Sonntag zmorgä mit Gipfeli - frisch vom Beck, der bereits ab 7 Uhr offen hat. 
Dann Abfahrt über den Col de la Core 1395m den Patricia und ich im 2012 schon befahren hatten, es ist noch frisch aber sonst schönes Wetter mit wenig Wolken. Es hat einige andere Rennvelo Fahrer unterwegs - und auf diesem Pass ist es eine tolle Aussicht. Dann Abfahrt und durch ein Tal zum Col Latrape, 1110m hinauf, dann hinunter nach Aulus und hinauf über den uns bekannten Col d'Agnes 1570m, oben mit super Wetter. Es ist angenehm warm bei 17 Grad und Sabine und Patricia fahren kurz hinunter und dann nochmals hinauf zum Port de Lers 1517 bevor es auf schmaler Strasse hinunter geht. 
Pässe - Core, Latrape, d'Agnes, Port de Lers, 88 km